Datenschutz

Informationen zum Datenschutz bei Change.org e.V.

Schön, dass Sie auf unserer Webseite sind. Nachfolgend möchten wir Sie über den Umgang mit Ihren Daten gemäß Artikel 13 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren.

Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die bei dem Besuch dieser Webseite erfasst werden, ist Change.org e.V., Dorotheenstraße 33, 10117 Berlin, E-Mail: datenschutz[ät]changeverein.org.

Bei bestimmten Verarbeitungen Ihrer Daten, z.B. im Zusammenhang mit der Teilnahme an Petitionen, sind Change.org e.V. und Change.org PBC (548 Market St #29993, San Francisco, CA 94104-5401, Vereinigte Staaten) gemeinsam verantwortlich. Wir haben insoweit Vereinbarungen festgelegt, wer von uns welchen datenschutzrechtlichen Verpflichtungen nachkommt.

Datenschutzbeauftragter

Unser Datenschutzbeauftragter steht Ihnen gerne für Auskünfte oder Anregungen zum Thema Datenschutz zur Verfügung:

datenschutz nord GmbH
Kurfürstendamm 212
10719 Berlin
Web: www.datenschutz-nord-gruppe.de
E-Mail: office[ät]datenschutz-nord.de

Datenverarbeitungsprozesse

Nutzungsdaten

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, speichern wir auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO temporär sogenannte Nutzungsdaten. Die Nutzungsdaten verwenden wir zu statistischen Zwecken, um die Qualität unserer Webseite zu verbessern sowie zu Sicherheitszwecken. Wir verwenden diese Informationen außerdem, um den Aufruf unserer Webseite zu ermöglichen, zur Kontrolle und Administration unserer Systeme sowie zur Verbesserung der Gestaltung der Webseite. Diese von uns verfolgten Zwecke stellen zugleich das berechtigte Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Der Datensatz besteht aus:

  • der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
  • dem Namen der Datei
  • dem Datum und der Uhrzeit der Abfrage
  • der übertragenen Datenmenge
  • dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden)
  • der Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers
  • der IP-Adresse des anfragenden Rechners verkürzt um die letzten drei Stellen.

Einsatz von Cookies

Auf unserer Webseite setzen wir Cookies ein. Cookies sind kleine Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert und ausgelesen werden können. Sie erlauben es, Informationen über einen bestimmten Zeitraum vorzuhalten und den Rechner des*der Besucher*in zu identifizieren. Dies erleichtert die Navigation und macht unsere Webseite benutzerfreundlicher. Cookies helfen uns auch, besonders beliebte Bereiche unserer Webseite zu identifizieren. Man unterscheidet zwischen Session-Cookies, die wieder gelöscht werden, sobald Sie ihren Browser schließen und permanenten Cookies, die über die einzelne Sitzung hinaus gespeichert werden.

Einige Cookies sind zur Nutzung unserer Webseite erforderlich. Diese Cookies nutzen wir nicht für Analyse-, Tracking- oder Werbezwecke. Teilweise enthalten diese Cookies lediglich Informationen zu bestimmten Einstellungen und sind nicht personenbezogen. Sie können auch notwendig sein, um die Benutzerführung, Sicherheit und Umsetzung der Seite zu ermöglichen. Wir nutzen diese Cookies auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, basierend auf unserem berechtigten Interesse, grundlegende Funktionen der Webseite anbieten zu können, um die Aufrechterhaltung der Funktionalität zu gewährleisten.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent. Sie können Cookies zudem jederzeit über die entsprechende Browsereinstellung löschen und das Setzen neuer Cookies verhindern. Bitte beachten Sie, dass unsere Webseiten dann ggf. nicht angezeigt werden können und einige Funktionen technisch nicht mehr zur Verfügung stehen. Darüber hinaus setzen wir auf unserer Webseite auch technisch nicht-erforderliche Cookies ein. Zum Einsatz dieser Cookies weisen wir Sie im Folgenden gesondert hin.

Bewerbung

Sie können sich per E-Mail auf offene Stellen bei Change.org e.V. bewerben. Ihre Bewerbungsdaten werden an die für die ausgeschriebene Stelle zuständigen Personen weitergeleitet. Alle Beteiligten behandeln Ihre Bewerbungsunterlagen mit der gebotenen Sorgfalt und vertraulich. Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Online-Bewerbung preisgeben, ausschließlich zur Bewerberauswahl. Hierbei ist es auch möglich, dass wir Sie zu Video-Interviews einladen. Weitere Informationen (u.a. zum eingesetzten Videokonferenzsystem) lassen wir Ihnen im weiteren Bewerbungsverlauf zukommen. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses).

Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die durch Sie für das konkrete Auswahlverfahren gemachten Angaben und die übersandten Unterlagen nach sechs Monaten gelöscht, sofern wir keinen Arbeitsvertrag mit Ihnen geschlossen haben. Für den Fall, dass wir Ihre Bewerbung auch bei anderen oder zukünftigen Stellenausschreibungen berücksichtigen dürfen, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis in Ihrer Bewerbung. Mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung verarbeiten wir Ihre Daten dann auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung). Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die bis zum Widerruf erfolgte Datenverarbeitung bleibt rechtmäßig.

Für Bewerbungen im Bewerberverfahren gelten ergänzend unsere Datenschutzhinweise für Bewerber*innen.

Spendenformular

Wenn Sie den Change.org e.V. mit einer Spende unterstützen möchten, können Sie auf unserer Webseite ein Spendenformular ausfüllen. Hierfür benötigen wir von Ihnen folgende Angaben:

  • Anrede
  • Vorname, Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Zahlungsweise
  • Spendenbetrag und Rhythmus der Spende

Darüber hinaus können Sie uns auf freiwilliger Basis folgende Angaben mitteilen:

  • Titel
  • Adresse (erforderlich, wenn Spendenbescheinigung gewünscht)
  • Telefonnummer

Diese Daten verarbeiten wir zur Verwaltung der Spende. Dazu gehört u.a. der Versand der Spendenbescheinigung. Gegebenenfalls rufen wir Sie bei Fragen zu Ihrer Spende an. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Wenn Sie uns Ihre Telefonnummer mitteilen und uns mit einer Spende unterstützt haben, nutzen wir Ihre Telefonnummer gelegentlich auch, um uns persönlich bei Ihnen zu bedanken. Gegebenenfalls fragen wir Sie, ob Sie sich auch zukünftig vorstellen können, uns als Förder*in zu unterstützen. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, basierend auf unserem berechtigten Interesse, interessierte Personen als langfristige Unterstützer*innen zu gewinnen. Sie können der Verwendung Ihrer Telefonnummer zu diesem Zweck jederzeit widersprechen, z.B. per E-Mail.

Newsletter

Auf www.change.org haben Sie bei der Teilnahme an einer Petition die Möglichkeit, sich für unseren kostenlosen Newsletter anzumelden. Der Newsletter informiert Sie über den Erfolg der unterzeichneten Petition sowie über weitere Kampagnen und Aktionen, die Ihre Unterstützung benötigen könnten. Für das Abonnement des Newsletters benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse sowie einen Vor- und Nachnamen (oder Pseudonym). Diese verwenden wir, um Ihnen den Newsletter zuzuschicken. Angaben zu dem Klick- und Öffnungsverhalten verwendet Change.org e.V. anonym, um die Inhalte von versendeten Newslettern zu personalisieren und auf Ihre Interessen zuzuschneiden.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), die Sie uns nach Absenden des Anmeldeformulars mit einem Klick auf den entsprechenden Link in der Bestätigungs-E-Mail erteilen (sog. Double-Opt-in-Verfahren). Die Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nutzen Sie dazu den Link zur Abbestellung am Ende jeder E-Mail. Alternativ können Sie eine E-Mail mit dem Betreff „Newsletter-Abmeldung“ an deutschland[ät]change.org schicken. Die bis zum Widerruf erfolgte Datenverarbeitung bleibt rechtmäßig. Nach dem Widerruf werden Ihre Daten gelöscht.

Sprachnachrichten „Erzähl uns deine Geschichte“

Gelegentlich starten wir (ggf. in Abstimmung mit Petitionsstarter*innen) einen Aufruf, uns persönliche Audio-Aufnahmen als Statement zu einem bestimmten Petitionsthema zukommen zulassen. Die einzelnen Zusendungen nutzen wir, um eine Gesamt-Audiodatei mit den erzählten Geschichten zu erstellen. Anschließend soll diese Datei für eine Radioaktion (Abspielen der Geschichten über ein Radio in der Öffentlichkeit) verwendet bzw. per E-Mail an alle Unterstützer*innen der jeweiligen Petition verschickt bzw. auf der jeweiligen Petitionsseite zum Abruf bereitgestellt werden, um die Unterstützer*innen hinter den Kampagnen zu Wort kommen zu lassen. Über weitere beabsichtigte Veröffentlichungsformen und wie Sie uns die Audio-Aufnahmen zukommen lassen können, informieren wir Sie jeweils gesondert. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung). Die Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die bis zum Widerruf erfolgte Datenverarbeitung bleibt rechtmäßig.

Bestellen von Abstimmungsunterlagen für ABSTIMMUNG21

Als Bündnispartner von ABSTIMMUNG21 e.V. haben Sie auf unserer Webseite die Möglichkeit, Ihre persönlichen Abstimmungsunterlagen für die selbstorganisierte erste bundesweite Volksabstimmung zu bestellen. Für das Projekt ist ABSTIMMUNG21 (datenschutzrechtlich) verantwortlich. Über das Bestellformular verarbeiten wir hierzu für ABSTIMMUNG21 Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre Anschrift und Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangaben. ABSTIMMUNG21 benötigt diese Angaben, um Sie persönlich anzusprechen, Ihnen das Abstimmungsheft als PDF per E-Mail und die Abstimmungsunterlagen postalisch zusenden zu können. Für den Versand setzt ABSTIMMUNG21 e.V. den externen Dienstleister direct service Gütersloh GmbH ein, an den wir Ihre angegeben Daten weisungsgebunden weitergeben.

Sofern Sie weitere Personen angeben, die die Abstimmungsunterlagen postalisch erhalten sollen, werden auch von diesen Personen Name und Anschrift benötigt. Ohne die Pflichtangaben können die Abstimmungsunterlagen Ihnen und den von Ihnen ausgewählten weiteren Personen leider nicht zugesendet werden. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs.1 lit. b DSGVO (Durchführung der Bestellung). Wenn von Ihnen ausgewählt, wird Ihre E-Mail-Adresse zudem für den Versand des Newsletters von ABSTIMMUNG21 e.V. und Change.org e.V. genutzt. Rechtsgrundlage für den Newsletterversand ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die Sie jederzeit gegenüber dem Newsletterversender widerrufen können (weitere Informationen siehe Abschnitt „Newsletter“).

Webseitenanalyse (Google Analytics)

Zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Webseiten verwenden wir das Webanalysetool „Google Analytics“. Google Analytics erstellt Nutzungsprofile auf Grundlage von Pseudonymen. Hierzu werden permanente Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert und von uns ausgelesen. Auf diese Weise sind wir in der Lage, wiederkehrende Besucher zu erkennen und als solche zu zählen.

Im Rahmen von Google Analytics unterstützen uns Google Ireland Limited und Google LLC. (USA) als Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO. Die Datenverarbeitung kann daher auch außerhalb der EU bzw. des EWR stattfinden. Im Hinblick auf Google LLC kann aufgrund der Verarbeitung in den USA kein angemessenes Datenschutzniveau angenommen werden. Es besteht das Risiko, dass Behörden auf die Daten zu Sicherheits- und Überwachungszwecken zugreifen, ohne dass Sie hierüber informiert werden oder Rechtsmittel einlegen können. Bitte beachten Sie dies, wenn Sie sich dazu entscheiden, Ihre Einwilligung in unsere Nutzung von Google Analytics abzugeben.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. § 15 Abs. 3 S. 1 TMG, sofern Sie Ihre Einwilligung über unser Banner abgegeben haben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Bitte folgen Sie hierzu diesem Link und treffen die entsprechenden Einstellungen über unser Banner.

Die Übermittlung in ein Drittland erfolgt auf Grundlage von Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO (Standarddatenschutzklauseln). Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie hier.

Eingebettete Videos

Auf unseren Webseiten betten wir Videos ein, die nicht auf unseren Servern gespeichert sind. Damit der Aufruf unserer Webseiten mit eingebetteten Videos nicht automatisch dazu führt, dass Inhalte des Drittanbieters nachgeladen werden, zeigen wir in einem ersten Schritt nur lokal abgespeicherte Vorschaubilder der Videos an. Hierdurch erhält der Drittanbieter keine Informationen. Erst nach einem Klick auf das Vorschaubild, werden Inhalte des Drittanbieters nachgeladen. Hierdurch erhält der Drittanbieter die Information, dass Sie unsere Seite aufgerufen haben sowie die in diesem Rahmen technisch erforderlichen Nutzungsdaten. Außerdem ist der Drittanbieter dann in der Lage Trackingtechnologien zu implementieren. Wir haben auf die weitere Datenverarbeitung durch den Drittanbieter keinen Einfluss. Mit dem Klick auf das Vorschaubild geben Sie uns die Einwilligung, Inhalte des Drittanbieters nachzuladen.

Die Einbettung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, sofern Sie Ihre Einwilligung über einen Klick auf das Vorschaubild abgegeben haben. Bitte beachten Sie, dass die Einbettung vieler Videos dazu führt, dass Ihre Daten außerhalb der EU bzw. des EWR verarbeitet werden. In einigen Ländern besteht dabei das Risiko, dass Behörden auf die Daten zu Sicherheits- und Überwachungszwecken zugreifen, ohne dass Sie hierüber informiert werden oder Rechtsmittel einlegen können. Sofern wir Anbieter in unsicheren Drittländern einsetzen, erfolgt die Übermittlung in ein Drittland auf Grundlage von Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO (Standarddatenschutzklauseln). Wir setzen Videos der folgenden Anbieter ein:

YouTube/Google (USA)

Wir verwenden eingebettete YouTube-Videos im erweiterten Datenschutzmodus. Das heißt: YouTube speichert keine Cookies für einen Nutzer, der eine Webseite mit einem eingebetteten YouTube-Videoplayer aufruft, jedoch nicht auf das Video klickt, um die Wiedergabe zu starten. Wird auf den YouTube-Videoplayer geklickt, kann YouTube unter Umständen Cookies (u.a. von DoubleClick) auf dem Computer des Nutzers speichern, es werden jedoch keine personenbezogenen Cookie-Informationen für Wiedergaben von eingebetteten Videos gespeichert.

Angemessenes Datenschutzniveau: Kein angemessenes Datenschutzniveau. Die Übermittlung erfolgt auf Grundlage von Standarddatenschutzklauseln gem. Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO.

Widerruf der Einwilligung: Wenn Sie ein Vorschaubild angeklickt haben, werden die Inhalte des Drittanbieters sofort nachgeladen. Wenn Sie ein solches Nachladen auf anderen Seiten nicht wünschen, klicken Sie bitte die Vorschaubilder nicht mehr an.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Social Media-Plugins

Aus Gründen des Datenschutzes binden wir keine Social Media-Plugins direkt in unseren Webauftritt ein. Wenn Sie unsere Seiten aufrufen, werden daher grundsätzlich keine Daten an Social Media-Dienste, wie z. B. Facebook übermittelt. Eine Profilbildung durch Dritte ist somit ausgeschlossen. Facebook Videos werden auf unserer Website nicht eingebunden. Stattdessen zeigen wir einen Screenshot, auf dessen Klick Sie auf das Video auf Facebook gelangen können.

Einsatz von Dienstleistern

Wir geben Ihre Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO an Dienstleister weiter, die uns beim Betrieb unserer Webseiten und der damit zusammenhängenden Prozesse unterstützen. Unsere Dienstleister sind uns gegenüber streng weisungsgebunden und entsprechend vertraglich verpflichtet. Dies sind Dienstleister der folgenden Kategorien:

  • Hosting-Dienstleister/Cloud-Dienstleister für den Betrieb unserer Server
  • Entwicklungsdienstleister für Programmierung, Entwicklung, Wartung und Support von Software-Anwendungen
  • Dienstleister für die Auslieferung und Erfolgsmessung unserer Webseite
  • E-Mail-Marketing-Dienstleister für den Versand von Newslettern
  • HR/Recruiting-Dienstleister zur Unterstützung im Online-Bewerbungsverfahren
  • Dienstleister für die Spendenverwaltung

Die Dienstleister verarbeiten die Daten ausschließlich auf unsere Weisung und sind zur Einhaltung der geltenden Datenschutzbestimmungen verpflichtet worden. Sämtliche Auftragsverarbeiter wurden sorgfältig ausgewählt und erhalten nur in dem Umfang und für den benötigten Zeitraum Zugang zu Ihren Daten, der für die Erbringung der Leistungen erforderlich ist.

Die Server einiger von uns eingesetzten Dienstleister befinden sich in den USA und anderen Ländern außerhalb der Europäischen Union. Unternehmen in diesen Ländern unterliegen einem Datenschutzgesetz, das allgemein personenbezogene Daten nicht in demselben Maße schützt, wie es in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union der Fall ist. Soweit Ihre Daten in einem Land verarbeitet werden, welches nicht über ein anerkannt hohes Datenschutzniveau wie die Europäische Union verfügt, stellen wir über vertragliche Regelungen oder andere anerkannte Instrumente sicher, dass das Datenschutzniveau weitestgehend gesichert wird. Mit Datenempfängern in Drittländern schließen wir die von der EU-Kommission für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in Drittländern bereitgestellten Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO ab.

Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung der Daten

Die Bereitstellung Ihrer Daten ist gesetzlich nicht vorgeschrieben und erfolgt freiwillig. Für die Nutzung von bestimmten Services ist die Bereitstellung Ihrer Daten jedoch erforderlich. Das betrifft z.B. die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse im Kontaktformular, ohne die wir nicht auf Ihre elektronische Kontaktanfrage reagieren können. Wir informieren Sie bei der Eingabe von Daten, wenn die Bereitstellung für den jeweiligen Service oder die jeweilige Funktion erforderlich ist. In diesem Fall sind diese Daten als Pflichtfelder gekennzeichnet. Bei erforderlichen Daten hat die Nichtbereitstellung zur Folge, dass der betreffende Service oder die betreffende Funktion nicht erbracht werden kann. Bei optionalen Daten kann die Nichtbereitstellung zur Folge haben, dass wir unsere Dienste nicht in gleicher Form und gleichem Umfang wie üblich erbringen können.

Dauer der Datenspeicherung

Ihre Daten speichern wir nur solange, wie diese für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich sind und der Löschung keine Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Die gesetzliche Aufbewahrungsfrist für steuerrelevante Daten, z.B. Spenden, beträgt 10 Jahre.

Ihre Rechte als betroffene Person

Als betroffene Person haben Sie das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO) sowie auf Berichtigung unrichtiger Daten (Art. 16 DSGVO) oder auf Löschung, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden. Es besteht zudem das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt und in den Fällen des Art. 20 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit. Sofern die Verarbeitung von Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, sind Sie nach Art. 7 DSGVO berechtigt, die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Ein Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht. Jede betroffene Person hat zudem das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt (Art. 77 DSGVO).

Widerspruchsrecht

In Fällen, in denen wir Ihre personenbezogenen Daten auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO verarbeiten, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die gegenüber Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sie haben zudem das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke der Direktwerbung einzulegen. Das gilt auch für das mit einer Direktwerbung in Verbindung stehende Profiling.